Stadtoldendorfer Weihnachtswelt findet dieses Jahr nicht statt

Bis zuletzt hatte man in Stadtoldendorf noch auf die Durchführung der diesjährigen Weihnachtswelt am ersten Adventswochenende gehofft und auch geplant, nun allerdings hat man sich auch in der Homburgstadt für eine Absage entschieden. Der diesjährige Weihnachtsmarkt in Stadtoldendorf reiht sich damit in eine große Zahl weiterer Veranstaltungsabsagen ein.

„Wir bedauern diesen Schritt, sehen allerdings keine Chance, mit dem überhaupt noch möglichen Konzept an die guten Entwicklungen der Vorjahre anknüpfen zu können“, erklärt Stadtdirektor Wolfgang Anders. Die Weihnachtswelt Stadtoldendorf stehe Jahr für Jahr für ein gemütliches Beisammensein und ein paar nette Stunden mit Freunden, Verwandten und Bekannten. Unter den aktuellen Umständen wäre dies allerdings in diesem Jahr so nicht möglich gewesen, ist man sich im Rathaus sicher.

Die aktuelle Lage, die geforderten Hygieneauflagen und insbesondere auch die dynamischen Entwicklungszahlen der Pandemie machen eine Durchführung für die Stadt Stadtoldendorf unmöglich. Voraussichtlich eine zu geringe Anzahl an zugelassenen Teilnehmern und daneben auch die Ungewissheit, wer überhaupt unter derartigen Bedingungen einen Weihnachtsmarkt besuchen würde, haben die Organisatoren zu der Entscheidung gebracht, die Weihnachtswelt in diesem Jahr ausfallen zu lassen.

„Doch wir wollen nicht gänzlich auf weihnachtliche Stimmung verzichten“, so Anders. So bietet die Stadt in diesem Jahr u.a. mit einem Weihnachtsbriefkasten in einer Hütte am Rathaus für Kinder die Möglichkeit, Post an den Weihnachtsmann zu versenden. Des Weiteren soll es auch wieder die inzwischen schon zur kleinen Tradition gewordene Weihnachtswichtel-Aktion geben. Dabei können Teilnehmer kleine Tüten, Geschenke oder Päckchen für Senioren/Seniorinnen (m/w) packen und bei Frau Stemmer nach vorheriger Terminvereinbarung abgeben. Durch ein kleines Team werden die Präsente um Weihnachten dann an ältere und alleinstehende Mitbürger/innen verteilt. Wer an dieser Aktion teilnehmen und Präsente zur Verfügung stellen möchte, erhält weitere Informationen bei Frau Stemmer unter Tel. 05532-9005-248.

Foto: Archiv