Allgemeinverfügung zum „Rodelverbot“ wurde verlängert

Um die Ansteckungsgefahr für Corona weiter zu minimieren, hat die Bundesregierung den Lockdown verlängert. Dabei stehen die Reduzierung von Kontakten sowie außerhäuslicher Aktivitäten im Vordergrund.  Zustände, wie sie am vergangenen Wochenende im nordrhein-westfälischen Sauerland vorkamen, sind zu vermeiden. Da immer mehr umliegende Wintersportgebiete gesperrt werden, ist mit einer Verlagerung und einer steigenden Anzahl von Tagestouristen in den hiesigen Landkreis nicht auszuschließen. Um die Bildung von Hotspots zu unterbinden, hatte der Landkreis Holzminden bereits im Januar eine Allgemeinverfügung zur Sperrung von Rodel-Gebieten im Kreisgebiet erlassen. Diese Verfügung wurde nun verlängert:

Allgemeinverfügung Rodelverbot 2. Verlängerung