Weihnachtsbriefkasten: Tolle Aktion für alle Kinder in Stadtoldendorf

Vielerorts müssen sich die Menschen auf ein etwas anderes Weihnachtsfest einstellen, so auch in Stadtolden-dorf, wo sogar der traditionelle Weihnachtsmarkt abgesagt werden musste. „Dennoch wollen wir insbesondere für die Kinder in Stadtoldendorf etwas Besonderes auf die Beine stellen“, erklärt Stadtdirektor Wolfgang Anders. Geplant ist nämlich die Aufstellung eines Weihnachts-Briefkastens in einer kleinen Weihnachtshütte direkt vor dem Rathaus. Dort können Kinder ab Ende November montags bis freitags tagsüber ihre Weihnachtspost abgeben. Das können ein paar geschriebene Zeilen auf einem Brief sein, ein selbstgemaltes Bild oder auch etwas Gebasteltes.

Die Kinder haben ab sofort die Möglichkeit, noch bis zum 4. Advent Post an die Stadtoldendorfer Weihnachtswichtel zu schreiben. Die Wichtel haben einen direkten Draht zum Weihnachtsmann und natürlich wird auch jede Post bis zu Heiligabend beantwortet. „Wir wollen jedem Kind eine Freude bereiten, in dem wir jeden Brief persönlich beantworten“, freut sich Anders. Die Kinder sollen rechtzeitig zu Weihnachten also auch Post zurück bekommen. Wichtig für die Eltern: Es kann natürlich nur geantwortet werden, wenn ein Absender auf dem Brief zu finden ist. Wer dies nicht möchte, kann auch anonym mitmachen.

Die Kinder und ihre Eltern können mit ihrer Teilnahme an der Aktion neben der eigenen Freude in jedem Fall auch noch etwas Gutes für andere tun. Die Bilder und Basteleien sollen zu Weihnachten an die Bewohner der Stadtoldendorfer Seniorenheime verschenkt werden und so den Menschen auch dort eine große Freude bereiten. „Wenn uns dies gelingt, wäre das ein toller Brückenschlag zwischen den Generationen, besonders in der heutigen Zeit“, so Anders. Die Stadt und natürlich die Weihnachtswichtel hoffen auf eine große Beteiligung.