Informationen für Unternehmen in der Corona-Krise

Die Auswirkungen der Corona-Epidemie treffen die Wirtschaft in erheblichem Umfang. Die Bundesregierung möchte mit einem weitreichenden Bündel an Maßnahmen die Unternehmen mit der notwendigen Liquidität ausstatten, damit sie möglichst unbeschadet durch die Krise kommen. Zu den wichtigsten Instrumenten zählen Erleichterungen hinsichtlich des Kurzarbeitergeldes, Steuerzahlungen und konkreten Liquiditätshilfen. Das Maßnahmenpaket wird durch eine Aussetzung der Insolvenzantragspflicht bis zum 30.09.2020 flankiert. Weitere Hilfen für Kleinstunternehmen und Selbstständige sind angekündigt.

Die Wirtschaftsförderung des Landkreis Holzminden hat in ihren Gesprächen mit regionalen Wirtschaftspartnern – von der Arbeitsagentur über die Banken bis zu den Kammern – positive Signale erhalten. Alle wollen unterstützen, damit die aktuelle, noch nie da gewesene Herausforderung von der heimischen Wirtschaft so gut wie möglich gemeistert wird. Unter dem nachfolgenden Link erhalten Sie weitere Informationen:

https://www.landkreis-holzminden.de/portal/seiten/informationen-fuer-unternehmen-in-der-corona-krise-900000439-25600.html?rubrik=900000004